Gartentipp Unkräuter

single.php

Gartentipp Unkräuter

Rechtzeitiges Handeln hält Ihre Pflanzen gesund und konkurrenzfrei!
Entfernen Sie Unkräuter/Wildkräuter bevor sie Ihren Pflanzen Feuchtigkeit und Nährstoffe rauben. Schon sehr früh im Jahr keimen die ersten Wildkräuter – jetzt sollten Sie handeln: Jäten und Zupfen ist dabei die erste Wahl; Hacken und Graben beschädigt oftmals die Wurzeln von Gartenstauden und Gehölzen.

Pflasterfugen lassen sich leicht mit einem Fugenkratzer reinigen.
Im Sommer sollten die Beete regelmäßig kontrolliert und von Wildkräutern freigehalten werden.
Wurzelunkräuter, z.B. Quecke und Giersch, sind hartnäckige Widersacher; sollten sie auftreten, müssen sie gründlichst mit allen Wurzeln und Trieben entfernt werden.

Das Unkraut können Sie kompostieren. Allerdings werden die Wildkrautsamen erst bei etwa 70 °C Komposttemperatur abgetötet, die selten auf privaten Kompostanlagen erreicht werden.

Sollten Sie hierzu Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns.

Download Gartentipp als PDF

Alle Angaben nach bestem Gewissen, aber ohne Gewähr für Richtigkeit und/oder Vollständigkeit.
Es gibt auch keine Garantien für Erfolg. Jegliche Schadensersatzansprüche, die auf Anwendung dieser Gartentipps beruhen, müssen abgelehnt werden.

Teilen